Der neue Heizstromvergleich

Viele Stromversorger bieten seit einiger Zeit ihren Heizstrom überregionalan. Verivox ist ein Vergleichsportal, welches nun helfen soll, den günstigsten Anbieter für dieses Produkt zu finden.

Wer eine Wärmepumpe oder noch Nachtspeicheröfen sein Eigen nennt, ist mit dem Bezug des Stroms an den örtlichen Grundversorger gebunden. Nun hat man aber die Chance, den Anbieter zu wechseln. Wie das Vergleichsportal mitteilt, gibt es für rund 90% des Marktes verschiedene Angebote, die ausgewählt werden können. Der Wechsel, so erfährt man hier, ist ebenso einfach, wie bei normalem Haushaltsstrom. Wechselt ein Kunde den Anbieter, kassiert der Betreiber des Vergleichsportals Provisionen von den Versorgern.

Da das überregionale Anbieten von Heizstrom technisch nicht einfach umzusetzen sei und dazu noch ein hoher bürokratischer Aufwand komme, haben viele Anbieter bislang darauf verzichtet.

Doch nun ist die Marktöffnung voll im Gange. Vor allem die Nachtspeicheröfen sind technisch völlig veraltet und gelten zudem als CO2-Schleudern. Allerdings laufen davon allein in Deutschland noch rund 1,5 Millionen, sodass der Markt für diesen Strom durchaus gegeben ist.

Das Thema Energie beschäftigt auch immer wieder diejenigen, die als Altersvorsorge in entsprechende Anlagen investieren wollen. Doch hier warnen die Experten. Denn die Solarkraftwerke und Windräder sind nicht für jeden ideal. Der Ertrag bei solchen Anlagen ist eher gering, aber dafür bleibt das gute Gefühl, etwas für die Umwelt getan zu haben. Die Renditen werden in vielen solcher Fälle gar nicht genau angegeben, weil das eigentlich gar nicht seriös möglich ist. Dennoch werden Zahlen genannt, die die Anleger aufs Glatteis führen. Also Vorsicht!

Keine Kommentare mehr möglich.