Günstige Zinsen – Sind Fahrzeugkredite wirklich sinnvoll?

Günstiger Autokredit? Der lässt sich auf den ersten Blick ziemlich einfach, leider nur auf den ersten Blick. Ein günstiger Autokredit lässt sich relativ schwer finden, man sollte da sehr viel bei beachten. Jeder kennt diese Vergleichsseiten, auf denen verschiedene Banken und dessen Prozentsatz angezeigt werden. Jetzt muss man nur noch 2x klicken und schon ist alles fertig – nicht ganz! Natürlich ist so eine Vergleichsseite gar nicht so schlecht, es gibt aber eine sehr gute Alternative – die eigene Hausbank! Viele denken einfach zu weit und vergessen die einfachste Lösung. Wenn man selbst schon sehr lange bei der Hausbank ist, dann ist die Chance sehr groß, ein günstigen Kredit auszuhandeln. Daher sollte man sich zunächst eventuell einfach daran handeln.

Der ganze Papierkram ist einfacher und geht einfach schneller. Die Bank zeigt sich da oftmals sehr großzügig. Natürlich kann man vorher noch auf Vergleichsseiten schauen und dort schon mal den besten Vergleich heraussuchen. Ist man jedoch mit der Hausbank nicht zufrieden, dann gibt es eigentlich noch drei Möglichkeiten. Man sucht sich eine andere Bank, indem man alle abklappert, oder man versucht es bei einem Preisvergleich. Davon finden sich sehr viele im Internet, nicht alle sind sehr gut. Die Seiten funktionieren nur dieselbe Weise: Sie suchen die günstigsten Kredite heraus und listen sie auf. Sobald man sich für einen entschieden hat, wird man weitergleitet. Eine dieser Seiten ist www.autokreditvergleich24.net. Auf dieser findet man neben dem Autokreditrechner auf viele weitere Informationen.

Es darf also nicht vergessen werden, dass das Übereinkommen mit der Kreditanstalt und nicht mit dem Seitenbetreiber gemacht wird. So kann dieser später nicht belangt. Viele Vergleichsportale sind ebenfalls eingeschränkt, es gibt nur eine bestimmte Summe, die genutzt werden kann. Problematisch sind die geringen Informationen. In der Regel bekommt man überhaupt keine Informationen und lässt sich schnell blenden. Wenn es doch Informationen gibt, dann sollten diese genau durchgelesen werden. Ein günstiger Kredit ist nicht immer günstig, beispielsweise kann der Zinssatz einfach steigen. Dies ist natürlich auch so der Fall, aber ein einigen Anbietern kommt es dann zu einer Steigerung nach genau ein Jahr.

Dies ist aber auch im schriftlichen Vertrag vermerkt, wenn man sich entschieden hat und etwas nach Hause bekommt, sollte man es durchlesen. Ein Vertrag zählt erst dann, wenn man auch eine Unterschrift geleistet hat. Daher kann man auch darauf achten, ein unverbindliches Angebot einzuholen. Außerdem ist es wichtig, die Bewertungen anzuschauen. Manchmal sind diese unecht und von nur einer Person geschrieben. Wer sich nicht sicher ist, der kann – bevor er ein Angebot annimmt – auch direkt bei der Bank nachfragen. Die Bank wird auf der Seite erwähnt. Es gibt aber noch eine dritte Möglichkeit – günstiger Autokredit bei einer Autobank.

Eine Autobank gehört zum Autohaus oder zum Unternehmen. Sie gewährleisten in vielen Fällen beim Abschluss eines Vertrages einen Kredit. Dieser kann meinen guten Zinssatz haben, muss er aber nicht unbedingt. Diese Möglichkeit klingt sehr gut, ist sie aber nicht unbedingt. Denn hier muss man oft draufzahlen! Aber natürlich nicht beim Kredit selbst, sondern beim Handeln. Wer nämlich als Barzahler ein Auto kaufen möchte, der hat die besten Chancen. Jedes Autohaus freut sich, wenn es Kunden gibt, die am besten sofort bezahlen können.

Das drückt natürlich sehr stark den Preis. Hier kann man wirklich stark handeln und sollte sich nicht aus der Ruhe bringen lassen. Bei einem Autobankkredit ist es da weitaus schwerer. Hier wird der Festpreis oftmals so genommen, wie er auch angegeben ist. Ein günstiger Autokredit ist eine Sache. Dabei geht es um weit mehr. Ein günstiger Autokredit wird meistens nur Leuten ausgestellt, die ein festes Einkommen haben und eine gute Bonität aufweisen können. Andernfalls kann es sein, dass man keinen Kredit bekommt.

Keine Kommentare mehr möglich.