Prämienaktion bei der Direktbank der Sparkassen

Vor allem beim Festgeld ist aktuell für die Anleger nichts Positives zu vermelden. Die Zinsen fallen und fallen, und kaum eine Bank, die bei diesem Kurs nicht mitziehen muss. Das Tagesgeld aber verhält sich nicht unbedingt konform. Manche Banken bieten Bonusaktionen für das Tagesgeld an. Die AS Privatbank beispielsweise bietet beim Tagesgeld 3 Prozent, und diese auf ein Jahr fest; im Vergleich zu den Festgeldzinsen ein äußerst interessanter Wert.

Die 1822direkt, online Bank der Sparkasse, hatte bis 31. Oktober eine Bonusaktion ins Leben gerufen, die nun verlängert wird. Wer hier eine Einlage ab 5.000 Euro auf sein Tagesgeldkontotransferiert, kann sich gleich doppelt freuen. Denn zum einen gibt es ein Prämiengeschenk von 25 Euro und dazu noch Zinsen in Höhe von 2,05 %, die bis zum 15. März des kommenden Jahres garantiert werden.

Damit man diese Prämien erhält, muss spätestens 4 Wochen nach Kontoeröffnung das Guthaben von 5.000 Euro eingegangen sein, und dort auch mindestens bis Jahresende verbleiben. Die Eröffnungsprämie erhalten nur diejenigen Kunden, die bislang noch kein Tagesgeldkonto bei der 1822direkt haben. Auch zählen hier schon all jene als Kunde, die ihr Tagesgeld bei der Frankfurter Sparkasse angelegt haben.

Insgesamt also für Neueinsteiger bei dieser Bank eine gute Sache, die die insgesamt mageren Zinsen, die es derzeit auf diverse Guthaben gibt, etwas ausgleicht. Vor allem die Zinsbindung lohnt sich, denn normalerweise werden Tagesgeldzinsen variabel gestaltet. Somit ist der Zins bei Abschluss des Kontos nicht entscheidend, da er sich innerhalb weniger Tage – auch zum Schlechteren – verändern kann.

Wer einen festen Zinssatz bevorzugt, muss da lieber zum Festgeld greifen. Allerdings sind hier die Zinsen momentan so schlecht, dass dies nicht für eine längerfristige Anlage zu empfehlen ist. Da sind die oben angebotenen Tagesgeldkonditionen bei Weitem attraktiver.

Keine Kommentare mehr möglich.